URSULA HAUPENTHAL

geb. 1955 in St. Wendel

1976 – 81 Studium an der Hochschule für Gestaltung in Pforzheim u. a. bei Jürgen Brodwolf und
Ben Willikens.
1981 Abschlussarbeit „ Über die Kräfte der Metalle „ eine serielle Arbeit, die physikalische Eigenschaften von verschiedenen Metallen und Legierungen anhand von Verformungen an Zylindern dokumentiert, seit1986 entstehen Skulpturen- Instrumente aus Edelstahl und Titan, die das sowohl als auch von musikalischem Instrument und Skulptur sind. Kompositionen entstehen und Partituren in Chiffren, die beschreiben wie ein Klang entsteht und im Raum wirkt. Halbautomatische Zeichnungen mit schwingenden Saiten und Zeichnungen zu Klang und Bewegung.
Seit 1999 abstrakte Fotographie von Metallen, Wasser und Licht
Arbeiten in öffentlichen Sammlungen u.a. Tokyo, New York, Frankfurt / Main,
Weil am Rhein
Zahlreiche Konzerte solo und auch mit anderen Musikern, u. a. in Frankfurt / Main, Offenburg, Brüssel, Tokyo, Seoul.

Wikipedia. org

Schreiben Sie uns
eine Nachricht!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen